040 – 41 00 49 - 60

Kostenlose Soforthilfe

Ich brauche mein Auto im Alltag. Kann es trotzdem verwertet werden?

Grundsätzlich: ja.

Ein Auto gehört zu den Gegenständen, die der Gerichtsvollzieher pfänden und der Insolvenzverwalter verwerten darf.

Ausnahmen:

Wenn jedoch der Pkw bereits älter ist und deshalb nur einen geringen Wert hat oder wenn er für die Erwerbstätigkeit des Schuldners oder seines Ehegatten/Lebenspartners erforderlich ist, können Sie Ihr Auto auch weiterhin behalten. Ist Ihnen allerdings die Nutzung von Bus und Bahn zumutbar, kann der PKW trotzdem verwertet werden.

Hat das Fahrzeug einen sehr hohen Wert, kann im Wege der Austauschpfändung das wertvolle Auto verkauft und ein günstiger Wagen beschafft werden. Die Differenz aus dem Verkauf abzüglich der Kosten für den billigen Ersatzwagen erhalten die Gläubiger. Dieser Fall ist praktisch sehr selten.

Achtung:

Wenn das Auto noch nicht abbezahlt ist und der Verkäufer wegen der Forderung aus der Finanzierung des Autos vollstreckt, dann ist das Auto nicht geschützt und darf verwertet werden.

Die Schuldenhilfe Deutschland kennt die Prozesse und die Möglichkeiten, Schulden erfolgreich abzubauen.
Machen Sie jetzt den ersten Schritt in eine schuldenfreie Zukunft:  kostenloses Beratungsgespräch